24 | 04 | 2018

"Atem-Raum" des Glaubens

„Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen!" Offb 21,3
 

Dieser Satz gilt für jeden christlichen Kirchbau. Das Wort Kirche stammt vom griechischen Wort kyriakon, "dem Herrn gehörig". Kirche ist also ein Ort, an dem Menschen und Gott, Himmel und Erde sich begegnen können. Im Schweigen, Beten, Klagen, Singen, Gott-Loben oder Feiern des Gottesdienstes.

So wird sichtbar: Der christliche Glaube ist "verortet". Eine Kirche ist mehr als ein Versammlungsraum oder ein beeindruckendes Bauwerk: ein "Atem-Raum" des Glaubens. Hier atmet der Glaube durch die Geschichte und das Leben von Menschen. Der Raum spricht von Gottes Nähe zu uns. Hier lohnt es sich, auf Entdeckungsreise zu gehen. 

Hier finden Sie Erklärungen rund um den Kirchenraum und seine Elemente. Warum ist der Altar der zentrale Ort der Eucharistiefeier, welche Bedeutung hat der Tabernakel, was hat es eigentlich mit dem Weihrauch auf sich und weshalb sind Gotteshäuser in ihrer Längsachse so häufig nach Osten ausgerichtet? Diese und andere Fragen rund um den Kirchenraum und seine Elemente werden hier kurz und übersichtlich beantwortet.

 ... hier finden Sie einige Erklärungen rund um den Kirchenraum und seine Elemente 

 

Mit freundlicher Unterstützung (Textrechte) von:
Bonifatiuswerk der Deutschen Katholiken, Kamp 22, 33098 Paderborn